Karella Dartcase

Karella – Dartcase

In unserem heutigen Review möchten wir euch das Dartcase von der Marke Karella vorstellen. Das schöne Case bietet Platz für einen Satz Darts, diverses Zubehör und ist in den Farben schwarz und rot erhältlich.

Verarbeitung & Qualität

Die Verarbeitung des Karella Dartcase gefällt mir sehr gut und erinnert mich deutlich an das Case einer Namhaften und großen Marke im Dartsport. Das Dartcase ist besteht aus einem stabilen Stoff, welcher auf der Außenseite gummiert ist. Die Oberseite ist farblich in rot gehalten und in der Mitte wurde das Karella Logo aus einem Gummiaufnäher aufgenäht. Die Unterseite des Cases ist in schwarz gehalten. Beide Seiten werden durch einen Reißverschluss verbunden, welcher farblich in weiß und silber das ganze optisch nochmal aufwertet.

Die Maße der Tasche sind mit 18x8x4 Zentimeter sehr handlich gehalten, wobei die Tasche reichlich Platz für Softdartspitzen, Shafts, Flights und einem Satz Darts bietet. In der Innenseite der oberen Hälfte des Dartcases sind neun Gummischlaufen für die Spitzen und sechs Gummischlaufen für die Shafts sowie eine kleine Netztasche für Flights eingenäht. In der unteren Hälfte des Karella Dartcases ist mittig ein Darthalter fest eingearbeitet, der einen Satz Darts inklusive Shafts und Flights aufnehmen kann. So ist man immer bestens für seine Spiele ausgerüstet. Die beiden Hälften sind durch ein gummiertes Stoffband zusammen genäht und werden mit einem silbernen Reißverschluss aus Metall verschlossen. Der Reißverschluss ist leichtgängig, verschließt sich sauber und ohne haken. Als Highlight in meinen Augen ist an dem Dartcase eine Metallöse angebracht, an der die im Lieferumfang enthaltene Arm- bzw. Handgelenkschlaufe befestigt werden kann. So kann man das Case sicher und bequem transportieren.

Qualitativ ist mir persönlich kein Unterschied zu dem vergleichbaren Case einer namhaften Dartmarke aufgefallen. Bis auf Unterschiede in der Aufteilung im Inneren, sind die Cases nahezu identisch.

Karella Dartcase

Praxistest

Ich habe das Karella Dartcase für einige Wochen mit auf meine Dartspiele genommen und somit die Tasche auch einigen Strapazen wie zum Beispiel dreckige Tische und diversen Flüssigkeiten ausgesetzt. Das Schöne an der gummierten Oberfläche ist, dass sie einfach zu reinigen ist. So kann man das Case einfach mit einem feuchten Putzlappen abwischen und das Case sieht wieder gut aus. Die Menge an verstaubaren Spitzen, Shafts und Flights reicht auch locker über zwei oder mehrere Spielabende. Das einzige was mich persönlich ein bisschen gestört hat ist, dass offiziell nur ein Satz Darts in dem Case Platz findet. Mit etwas Nachdenken kam mir die Idee einfach nur die Barrels des zweiten Satzes Darts, welches ich gerne noch dabei haben möchte, mit in das Case zu packen. Somit hatte ich für die Spiele wieder meine „Ausweichdarts“ dabei.

Karella Dartcase

Persönliches Fazit

Das Karella Dartcase hat mir persönlich sehr gut gefallen und überzeugt durch eine super Qualität sowie ausreichend Stauraum für Spitzen, Shafts und Flights. Durch die gummierte Oberfläche blieb der Inhalt des Cases auch bei einem auf dem Tisch verschütteten Getränk geschützt. Was ich persönlich schade finde ist, dass es die Cases nur in zwei Farbvarianten und nur in einer Größe gibt. Wer allerdings ein robustes, kleines Case für einen Satz Darts mit diversen Zubehör sucht, ist mit dem Karella Dartcase bestens bedient. Preislich liegt dieses Case nur 14,95 Euro, ist somit 2 Euro günstiger als das Zwillingscase der namhaften Dartmarke und eine klare Empfehlung meinerseits.

Karella - Dartcase

9.5
Verarbeitung 9.5
Preis/Leistung 9.5
Haltbarkeit 9.5
Optik 9.5
Spaßfaktor 9.5

Positiv

  • Sehr gute Qualität
  • Sehr gutes Preis/Leistung Verhältnis
  • Günstiges Dartcase
  • Schöne Optik

Negativ

  • Leider nur eine Größe erhältlich
  • Leider nur zwei Farbvarianten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top