Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung

Winmau – Plasma Dartboard Beleuchtung

Heute möchten wir euch das neue Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung vorstellen. Das System besticht durch eine sehr schöne Verarbeitung und wirbt mit einer Helligkeit von 2000 Lumen.

Qualität & Verarbeitung

Die Qualität der Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung ist soweit sehr gut. Der Beleuchtungsring wurde aus stabilem Aluminium gefertigt und wird mit drei Befestigungsfüßen, ebenfalls aus Aluminium, geliefert. Farblich ist das Plasma in einem dunklen Anthrazit gehalten, was eine schicke Optik verleiht und sehr gut aussieht. Der Aluminiumring ist in einer L-Form gefertigt. Das LED-Band welches bei dem Plasma Beleuchtungssystem verbaut wurde, hat 132 warmweiße LED’s, wird mit 2000 Lumen beworben und wurde an die Innenseite des Ringes, welche im 90 Grad Winkel zum Dartboard stehen, eingeklebt. Hier findet man auch drei mal zwei Löcher, wo die drei Beine des Plasmas mit je zwei kleinen Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern fest geschraubt werden. Hier sollte man drauf achten, dass die abgewinkelten Flächen, welche an der Wand befestigt werden, nach innen zum Board zeigen. Auf der Rückseite des Verpackungskartons ist für die richtigen Abstände eine Schablone mit aufgedruckt, mit der die Montage der Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung relativ einfach von der Hand geht.

Im Lieferumfang enthalten ist: Eine Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung, drei Beine für die Befestigung an der Wand, Montagematerial in Form von Schrauben, Dübel, Unterlegscheiben, Muttern, zwei Kabelbinder und einem kleinen Werkzeug für die Befestigung der Muttern. Des Weiteren ist ein Netzteil mit wechselbaren Steckern beigelegt, mit dem man das Plasma in verschiedenen Ländern benutzen kann. Die Zuleitung für die Stromversorgung ist ca.  Meter lang, mit einem Ein-/Ausschalter versehen mit dem man das Plasma ganz einfach an- und ausschalten kann und hat eine Steckverbindung zu dem LED-Stripe. So kann man das Netzteil bequem und einfach tauschen, sollte dies einmal kaputt gehen.

Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung

Praxistest

In unserem Praxistest haben wir uns als erstes mit der Montage beschäftigt. Das Anbringen der Füße gestaltete sich dabei als recht einfach. Wie oben schon erwähnt sollte man hier darauf achten, dass die Füße zum Board zeigen. Dies ist wichtig, da die Schablone für die Löcher sonst nicht passt. Einfach die Höhe des Bulls Eyes nehmen, Schablone anlegen und die zu bohrenden Löcher markieren. Danach die Löcher bohren, Dübel rein und das Plasma festschrauben. Schon hängt das Winmau Plasma an der Wand. Was wir persönlich nicht schlecht finden, ist die feste Montage der Beleuchtung an der Wand. Dadurch dass die Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung einen größeren Durchmesser hat als die meisten anderen Beleuchtungssysteme, hat man beim Wechseln des Boards und des Surrounds keine Probleme. Beides kann man recht einfach von vorne wechseln. Durch die feste Montage an der Wand ist das Plasma vor allem für Spieler interessant, welche einen Dartraum oder ihr Board immer an der gleichen Stelle der Wand hängen haben. Eingeschaltet wird der Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung einfach über einen Schalter der an der Zuleitung ist. Wir persönlich haben uns schon sehr auf dieses Beleuchtungssystem gefreut. Jedoch wurde unsere Freude dann im Praxistest, als das Plasma endlich an der Wand hing, sehr getrübt. Unserer Meinung nach ist das System einfach zu dunkel. Im Vergleich zu einem System eines anderen Namhaften Herstellers und zu einem System der Marke Eigenbau, hat das Plasma in Sachen Helligkeit klar das Nachsehen. Wir haben die Lux an verschiedenen Stellen des Dartboards gemessen und mit dem Eigenbau verglichen. Hierzu müssen wir noch sagen, dass der Eigenbau nahe an das Beleuchtungssystem des Namhaften Herstellers heran kommt. Folgende Ergebnisse haben wir dabei gemessen:

1. Messung am Bulls Eye mit dem Winmau Plasma: 30 Lux –> mit dem Eigenbau: 68 Lux

2. Messung an Trippel 20 mit dem Winmau Plasma: 33 Lux –> mit dem Eigenbau: 85 Lux

3. Messung an Doppel 20 mit dem Winmau Plasma: 47 Lux –> mit dem Eigenbau: 125 Lux

4. Messung am Surround mit dem Winmau Plasma: 204 Lux –> mit dem Eigenbau 1007 Lux

Wie man an Hand der Messungen sehen kann, nimmt bei beiden Systemen die Lux-Stärke nach außen hin zu. Allerdings steigert sich beim Plasma dies leider nur in kleinen Schritten und auch allgemein gesehen ist das Board doch relativ schwach beleuchtet. Einen Schattenwurf der Darts konnten wir bei der Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung nicht feststellen, da das Board von allen Seiten aus konstant beleuchtet wird.

Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung

Persönliches Fazit

An und für sich ist der Gedanke des stationären Beleuchtungssystems Plasma nicht schlecht. Auch an das die Schablone für die Bohrlöcher auf dem Verpackungskarton enthalten ist, ist gut mitgedacht. Die Verarbeitung des Aluringes ist sehr gut und die Montage geht relativ einfach von der Hand. Doch leider hat die in unseren Augen leider schwache Lichtleistung einiges an Vorfreuden auf dieses System zu nichte gemacht. Wäre bei dem Plasma ein besserer LED-Stripe verbaut, welcher um einiges heller ist, wäre die Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung in unseren Augen ein wirklich gutes System und eine Alternative zu manch anderen Beleuchtungssystemen anderer Hersteller. Der Preis für die Winmau Plasma Dartboard Beleuchtung liegt bei ca. 99,95€. Wer sich ein Dartboardbeleuchtungssystem kaufen möchte, welches eine warme Lichtfarbe, also ein gelbliches Licht hat, liegt bei dem Winmau Plasma richtig.

Winmau - Plasma Dartboard light 4300

7.6
Verarbeitung 9.5
Preis/Leistung 5.5
Haltbarkeit 9.5
Optik 9.5
Spaßfaktor 4.0

Positiv

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Stationäres System für feste Wandmontage
  • Ring und Beine aus Aluminium

Negativ

  • Beleuchtung zu dunkel
  • Nicht sehr Transportabel durch feste Wandmontage

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top