Bull's NL Gummimatte mit Oche

Bull’s NL – Gummimatte mit Oche – 300×60

In unserem heutigen Review möchten wir euch mal ein schönes Zubehör für Darter vorstellen. Die Bull’s NL Gummimatte mit Oche. Auf dieser Gummimatte ist ein Oche verbaut und weiter soll die Matte den Boden schützen.

Qualität & Verarbeitung

Die Qualität der Bull’s NL Gummimatte mit Oche ist sehr gut. Die Gesamtdicke des Gummis beträgt ca. 4 Millimeter, wobei die Matte längs gerillt ist. Die Rillen sind sauber gearbeitet und wir konnten keine Ausbrüche oder ähnliches am Material feststellen. Die Gummimatte hat eine Gesamtlänge vom 300cm, eine Breite von 60cm und wiegt komplett ca. 5,9kg. Bei genau 242cm fängt das gelbe Holz-Oche an. Zieht man 5cm für die Dicke des Dartboards von diesen 242cm ab, so erhält man die vorgeschriebene Distanz von 237cm, bei der die Abwurflinie oder auch Oche laut Regelwerk sein muss. Somit kann die Matte im Normalfall direkt an der Wand angelegt werden und man hat das Oche an der richtigen Distanz liegen ohne das man noch viel messen muss.

Das Oche besteht aus einem Kantholz mit den Maßen Breite = 60cm, Höhe = 35cm und Tiefe = 45cm und ist in einem auffälligen Gelb gehalten. Dadurch kann man das Oche eigentlich nicht übersehen und Ausversehen drüber stolpern. Auf der Oberseite ist rechts und links noch das Bull’s NL Logo inklusive Schriftzug in schwarz angebracht. Befestigt wurde das Oche von unten mittels fünf Schrauben und einem dünnen Kunststoffstreifen. So ist ein lockern oder verschieben des Oches nicht möglich.

Das Besondere an der Bull’s NL Dart Mat mit dem Holzoche ist, dass die Gummimatte nach dem Oche nicht aufhört. Die Matte geht noch ca. 50cm weiter. So steht man schon auf der Matte während man mit seinem Standfuß an das Oche stoßen kann, ohne dies zu verrutschen. Im Allgemeinen war der Halt der Matte auf dem Boden sehr gut. Ein Verrutschen haben wir nicht festgestellt.

Bull's NL Gummimatte mit Oche

Praxistest

Beim Auspacken der Matte ist mir erstmal der leicht unangenehme Geruch des Gummis in die Nase gestiegen. Dieser war anfangs sehr stark zu vernehmen. Ich habe die Matte dann erst einmal zwei Tage an der frischen Luft auslüften lassen bevor ich sie in meinem Dartraum ausgelegt habe. Nach den zwei Tagen auslüften war der Geruch nicht mehr so intensiv, aber noch zu vernehmen. Nach ca. einer guten Woche war der Geruch so gut wie weg.

In unserem Praxistest haben wir die Bull’s NL Dart Mat sowohl bei Softdart als auch bei Steeldart getestet. Bei Steeldart ist es, wie oben schon beschrieben, sehr einfach mit der Matte. Die Matte einfach bis an die Wand legen an der das Steeldartboard befestigt ist und schon kann man loslegen. Beim Softdart ist das etwas anders. Da die meisten Softdartboards dünner als 5cm sind und somit nicht genau so weit von der Wand abstehen wie ein Steeldartboard, kommt man ums Nachmessen leider nicht drum rum. Das gleiche ist bei einem Dartautomaten. Hier hat man den Fuß, der um einige cm nach vorne raus schaut. Auch hier muss man sich die richtige Entfernung für das Oche ausmessen.

Die Schutzfunktion für den Boden durch die Matte können wir nur bedingt bestätigen. Wir haben die Matte auf einem Vinylboden getestet und bei dem Test mit Steeldarts absichtlich ein paar Darts mit der Spitze auf die Matte fallen lassen. Das Ergebnis war etwas ernüchternd. Die Steeldartspitzen gehen etwas durch die Matte durch und haben leider unschöne Löcher im Boden hinterlassen. Sehr ärgerlich wird sowas, wenn man einen hochwertigen Boden aus Laminat oder Parkett verlegt hat und dann nach einer Zeit feststellt, dass die Gummimatte leider nicht für so viel Schutz gesorgt hat wie man gedacht hat. Anders sah das bei Softdart aus. Hier wurde der Boden durch die Gummimatte geschützt und wir konnten einzelne kleine Druckstellen auf der Matte erkennen, welche durch die runterfallenden Softdarts verursacht worden sind.

Bull's NL Gummimatte mit Oche

Persönliches Fazit zur Bull’s NL Gummimatte mit Oche

Mich persönlich hat die Bull’s NL Dart Mat mit dem gelben Holz Oche sehr interessiert, da ich bisher immer nur Aufkleber als Oche benutzt habe. Da ich bisher auch zu faul war mit ein richtiges Oche zu bauen, habe ich mich für diese Variante entschieden. Der Schutz des Bodens ist bei mir eher zweitrangig, da ich in meinem Dartraum nur einen billigen Vinylboden verlegt habe, der irgendwann sowieso ersetzt werden soll. Wichtig war mir das Gefühl des Oches am Fuß. Wer Steeldart spielt, einen hochwertigen Boden hat und sich ebenfalls für diese Dart Mat entscheidet, kann zusätzlich noch einen Teppich darunterlegen um den Boden wirklich zu schützen.

Alles in allem ist der Preis von 49,95 Euro OK für dieses System. Man bekommt eine solide Gummimatte welche ein gutes Gewicht hat und nicht verrutscht. Ebenfalls ist das Konzept mit dem Holz-Oche wirklich gut gemacht. Wird die Matte nicht benötigt, so kann man sie einfach zusammen rollen und verstauen oder auch einfach mitnehmen. Einzig die Schutzfunktion für den Boden hat uns etwas enttäuscht. Hier kann man durch einen zusätzlichen Teppich, ein Stück Vinylboden oder einer weiteren, dickeren Gummimatte Abhilfe schaffen.

Ich werde die Bull’s NL Dart Mat noch einige Zeit spielen und so die Langzeithaltbarkeit testen.

Bull' NL - Gummimatte mit Oche - 300x60

8.3
Verarbeitung 9.0
Preis/Leistung 7.0
Haltbarkeit 8.5
Optik 8.0
Spaßfaktor 9.0

Positiv

  • Gute Verarbeitung
  • Auffälliges Oche
  • Kein Verschieben der Matte
  • Kein Verschieben des Oches

Negativ

  • Zu geringer Schutz des Bodens bei Steeldart
  • Anfangs unangenehmer Geruch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top