Winmau – Blackout – Steeldarts

In diesem Review möchten wir Euch die Winmau Blackout Steeldarts in 24 Gramm näher vorstellen. Die Darts überzeugen durch eine gute Griffigkeit, eine gute Verarbeitung, eine schöne Optik und einen günstigen Preis.

Verarbeitung & Qualität

Von der Verarbeitung her sind die Winmau Blackout Steeldarts sehr gut. Die Darts sind aus 90% Tungsten gefertigt und sind von der Optik her in silber/schwarz gehalten. Als Spitzen sind in die Blackout Darts schwarze Standardspitzen von Winmau eingepresst, welche durch diese schwarze Beschichtung den Darts einen recht guten Halt in dem Dartboard verleihen. Die Länge der Spitzen beträgt ca. 26 Millimeter. Der Anfang der Barrels spitzenseitig verläuft leicht konisch, was sich wiederum bei engem Spiel positiv auswirkt, indem die Darts leicht aneinander gleiten können, ohne stark abgefälscht zu werden. Diese konische Fläche ist ca. drei Millimeter lang und in silber gehalten.

Direkt danach beginnt der recht griffige Ringgrip, welcher sich fast komplett über das ganze Barrel der Winmau Blackout Steeldarts erstreckt, mit einer Fläche von ca. 38 Millimeter. Die Innenseiten des Grips sind mit einer schwarzen Beschichtung versehen, die Aussenseiten sind in silber gehalten. Diese Farbkombination verleiht den Winmau Blackout Steeldarts einen in unseren Augen edlen Look, welchen wir mittlerweile schon von einigen anderen Darts, wie zum Beispiel den Gary Anderson oder den Dartsturm.de Black Star her kennen. Nach der Hauptgripfläche folgt eine glatte, silberne Fläche von ca. 5 Millimeter Länge. Hier wurde das Logo von Winmau eingelasert. Zum Ende des Barrels folgen noch einmal drei schwarzbeschichtete Rillen.

Der Übergang von Barrels zum Shaft hin ist super verarbeitet. Der Übergang ist nahezu fließend. Ebenfalls die Gewinde sind, typisch Winmau, super gearbeitet. Die Shafts haben beim Einschrauben ein leichtes Spiel, halten wenn sie festgedreht sind aber sehr gut im Barrel. Als Shafts sind bei den Blackout Darts Winmau Prism Force Shafts in einer Länge von 48 Millimeter und Winmau Prism Alpha Flights in schwarz/weiß/transparent grau, sowie der bekannte Point Guard von Winmau mit im Lieferumfang enthalten.

Die von uns gewogenen Gewichte der Barrels waren beim ersten Barrel 24,12 Gramm, beim zweiten Barrel 24,14 Gramm und beim dritten Barrel 24,15 Gramm. Dieser Unterschied zwischen dem leichtesten und dem schwersten Dart von gerade einmal 0,03 Gramm zeigt eine hervorragende Verarbeitung der Winmau Blackout Steeldarts.

Was uns ebenfalls sehr positiv überrascht hat, ist die optische Haltbarkeit der Darts. Selbst nach einer langen Testzeit und einigen sehr engen und aneinander treffende Darts, konnten wir nur minimalen Verschleiß der Darts feststellen. An der schwarzen Beschichtung haben wir keinerlei Verschleiß feststellen können und auch der Ringgrip sieht nach unserem Langzeittest noch fast aus wie neu.

Winmau Blackout Steeldarts

Spielverhalten

Das Spielverhalten der Winmau Blackout Steeldarts hat mir persönlich wieder gut gefallen. Der gradlinige Barrel ist sehr ausgewogen und von dem Grip her ist der Dart sehr angenehm zu spielen. Dem Grip gebe ich 7 von 10 Punkten. Für den Test habe ich wieder auf mein Standard-Setup zurückgegriffen, welches aus 42 Millimeter langen Shafts und Flights in der Standardform besteht.

Anfangs waren die 24 Gramm etwas gewöhnungsbedürftig, da ich die letzte Zeit fast ausschließlich 22 Gramm Steeldarts getestet und gespielt habe. Aber schon nach kurzem Einspielen mit den Winmau Blackout Steeldarts habe ich mich recht schnell an das neue Gewicht gewöhnt. Die Darts haben sich schön platzieren lassen und auch der Grip hat mir sehr gut gefallen. Dieser ist zwar recht einfach gehalten, tut aber genau das was er soll.

Durch den gradlinigen, ausgewogenen Barrel lässt sich der Blackout Dart front-, mittel- und hecklastig spielen. Je nach dem wo man den Dart mit den Fingern nimmt.

Winmau Blackout Steeldarts

Persönliches Fazit

Meiner Meinung nach bekommt man mit den Winmau Blackout Steeldarts sehr gut verarbeiteten Dart, welcher aus 90% Tungsten besteht und preislich mit nur 42,95 Euro sehr interessant ist und definitiv eine Alternative zu hochpreisigeren Darts sein dürfte. Die gradlinige Barrelform spricht hierbei einen großen Anteil von Dartspielern an.

Wer einen Dart mit einer schönen Optik, einer guten Haltbarkeit und einem guten Grip sucht, ist mit den günstigen Winmau Blackout Steeldarts bestens bedient.

Winmau - Blackout - Steeldart

9.7
Verarbeitung 10.0
Preis/Leistung 9.5
Haltbarkeit 10.0
Optik 9.5
Spaßfaktor 9.5

Positiv

  • Super Preis/Leistung
  • Super Verarbeitung
  • Guter Grip der Rillen
  • Günstiger Dart aus 90% Tungsten
  • Schöne Farbkombination

1 Kommentar zu „Winmau – Blackout – Steeldarts“

  1. Hallo,

    zunächst danke für den Testbericht. Mir ist es immer sehr wichtig zu erfahren wo der Schwerpunkt des Darts liegt. Würde mich freuen, wenn dieses Kriterium in den kommenden Testberichten mit aufgenommen wird.

    lg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top