Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts

Red Dragon – Peter Wright – Mamba – Steeldarts

In diesem Review stellen wir euch die Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts vor. Die Mamba zeigen sich in einer tollen Optik, einem guten Grip und sind in 22 Gramm und 24 Gramm erhältlich. Für unseren Test haben wir die 24 Gramm Variante gewählt.

Verarbeitung & Qualität

Die Barrels der Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts sind aus 90% Tungsten gefertigt was für eine sehr gute Qualität spricht. Farblich sind die Darts in silber und grün gehalten. Griptechnisch wurden bei den Mamba zwei Griparten eingearbeitet.

Als Spitzen sind in den Mamba silberne Standardspitzen mit einer Länge von ca. 27 Millimeter von Red Dragon eingepresst. Hier kommen wir auch gleich zu dem Schwachpunkt der Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts. Die Spitzen sind durch ihre silberne Beschichtung sehr glatt. Dadurch können Darts, welche auf schon im Board steckende Darts treffen oder durch die Spinne des Dartboards abgelenkt werden und so nicht tief in das Board eindringen können, leicht wieder aus dem Dartboard rutschen. Dies ist mir bei meinem Langzeittest leider des Öfteren passiert. Abhilfe kann man sich hier schaffen in dem man entweder die Standardspitzen ordentlich mit einem Schleifstein anschleift oder sich andere Spitzen in die Barrels pressen lässt.

Die Front der Barrels ist leicht abgerundet, um so bei engem Spiel weniger Angriffsfläche zu bieten. Dadurch können ankommende Darts ordentlich von den Flights der Darts die schon im Board stecken abgeleitet werden, ohne großartig abgefälscht zu werden. Der vordere Teil des Barrels besteht aus einer glatten, silbernen Fläche mit einer Länge von ca. 8 Millimeter inklusive der oben genannten Abrundung. Nach dieser glatten Front kommt die erste Gripfläche welche aus einem groben Sharkgrip mit 5 Sharkgripelementen besteht der zusätzlich durch Axialrillen unterbrochen wurde. Diese Gripfläche wurde mit einer schönen grünen Beschichtung versehen. Nach dem ersten Sharkgripelement folgt eine ca. 8,5 Millimeter lange, glatte Fläche, in die drei dünne Griprillen eingearbeitet wurden. Die Innenseite dieser Griprillen sind ebenfalls in dem Mamba-Grün beschichtet. Als nächstes kommt die zweite Sharkgripfläche, die ca. 15 Millimeter lang ist und aus 8 Sharkgripelementen besteht, die ebenfalls wieder durch Axialrillen unterbrochen sind und auch mit der grünen Beschichtung versehen ist. Das letzte Stück des Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldart Barrels verläuft in Richtung Shafts konisch dünner werdend, ist ca. 10,5 Millimeter lang und komplett glatt. Auf dieser Fläche sind einmal das Logo von Red Dragon und auf der gegenüberliegenden Seite das Logo von Snakebite Peter Wright eingelasert. Die eingearbeiteten Gewinde für die Shaftaufnahme sind ordentlich gearbeitet und bieten den Shafts einen guten Halt.

Die Red Dragon Peter Wright Mamba sind mit 24 Gramm Barrelgewicht angegeben. Die von uns gewogenen Gewichte betrugen beim ersten Barrel 24,26 Gramm, beim zweiten Barrel 24,28 Gramm und beim dritten Barrel 24,30 Gramm. So ergibt sich ein Unterschied zwischen dem leichtesten und dem schwersten Barrel von gerade einmal 0,04 Gramm. Dies zeugt von einer hervorragenden Verarbeitung der Mamba Darts. Red Dragon gibt diese Darts als Match Weighed an. Dies bedeutet, dass der Gewichtsunterschied der Barrels untereinander nicht mehr oder weniger als 0,1 Gramm beträgt.

Im Lieferumfang der Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts sind neben den drei Barrels noch drei Red Dragon Nitro Tech Shafts in grün/transparent mit schwarz und drei Red Dragon Peter Wright Purple Hardcore Flights in der Standardform. Alles zusammen wird in einer auffälligen, bunten Verpackung geliefert, auf der verschiedene Bilder von Peter Wright sind und die Unterschrift von Snakebite mit aufgedruckt ist.

Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts

Spielverhalten

Das Spielverhalten der Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts hat mir auf Grund des höheren Gewichtes von 24 Gramm Barrelgewicht persönlich leider nicht sehr zugesagt. Dies war bei den Softdarts mit 20 Gramm Barrelgewicht anders. Trotzdem habe ich die Darts ein paar Wochen probegespielt um mir ein ausführliches Bild der Mamba machen zu können.

Der Grip der Mamba ist ordentlich griffig, bietet dem Spieler einen sehr guten Grip zwischen den Fingern und so auch eine gute Kontrolle der Darts. Durch die zwei Sharkgripflächen lässt sich der Mamba sowohl kopf- als auch hecklastig spielen. Von der Balance her sind die gradlinigen Barrels ausgewogen. Die Schärfe des Grips hat auch nach langer Testzeit so gut wie nichts von ihrer Griffigkeit verloren. Der Verschleiß den ich feststellen konnte liegt vollkommen im normalen Bereich. Auch die Beschichtung zeigte nach einiger Zeit einen geringen Verschleiß der sich aber ebenfalls in einem normalen Rahmen befindet.

Wie oben schon beschrieben, haben die Red Dragon Mamba eine kleine Schwachstelle, die Spitzen. Bei meinem Langzeittest sind mir öfter Darts aus dem Board gerutscht, die beim Wurf durch schon im Board steckende Darts abgelenkt wurden. So wurde der Spielspaß ebenfalls etwas getrübt.

Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts

Persönliches Fazit

Wer auf der Suche nach schönen und griffigen Darts ist, die ein gradliniges und ausgewogenes Barrel haben, kann bei den Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts schnell fündig werden. Für nur 64,95 Euro bekommt man einen der offiziellen Spielerdarts von Snakebite Peter Wright die qualitativ und verarbeitungstechnisch sehr hochwertig sind.

 

Red Dragon Peter Wright Mamba Steeldarts

9.1
Verarbeitung 9.0
Preis/Leistung 9.0
Haltbarkeit 9.5
Optik 9.5
Spaßfaktor 8.5

Positiv

  • Sehr gute Qualität
  • Sehr guter Grip
  • Sehr gute Verarbeitung

Negativ

  • Spitzen bieten schlechten Halt im Board

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top