Mission Axiom M2 Steeldarts

Mission – Axiom M2 – Steeldarts

In unserem heutigen Review möchten wir euch die Mission Axiom M2 Steeldarts vorstellen. Die Darts haben einen super Grip und wurden teilweise mit einer blauen Beschichtung versehen.

Qualität & Verarbeitung

Die Qualität der Mission Axiom M2 Steeldarts ist gut. Die Barrels wurden aus 90 Prozent Tungsten gefertigt, was für eine ordentliche Qualität spricht. Die Axiom M2 Steeldarts gibt es in 22 Gramm, 24 Gramm und 26 Gramm Barrelgewicht. Das Gesamtgewicht der Darts erhöht sich durch Shafts und Flights um ca. 2 Gramm. Die Barrellängen sind bei allen Gewichtsklassen bei je 52,00 Millimeter. Lediglich im Barreldurchmesser unterscheiden sich die verschiedenen Gewichtsvarianten. Für unseren Test haben wir die 22 Gramm Variante gewählt, die einen Durchmesser von 6,50 Millimeter hat.

Als Spitzen kommen in den Mission Axiom M2 Steeldarts schwarze Standardspitzen von Mission zum Einsatz und haben eine sichtbare Länge von ca. 25 Millimeter. Diese Spitzen verleihen den Darts einen besseren Halt im Board als silberne, glatte Standardspitzen.

Die Front des Barrels ist auf eine Länge von ca. 3,50 Millimeter abgerundet, wodurch die Darts besser und sanfter von schon im Board steckende Darts abgeleitet werden können um so evtl. auch einen höheren Score mit seinem Wurf zu erzielen. Nach der abgerundeten Front kommt eine leicht dickere Rille und in deren Anschluss gleich die Gripfläche der Axiom. Die Gripfläche zieht sich fast über das komplette Barrel und hat eine Länge von ca. 44,30 Millimeter. Lediglich nach ca. 27,50 Millimeter wurde nochmals eine leicht dickere Rille eingearbeitet um so die Gripfläche optisch in zwei Teile zu unterteilen. Der Grip der hier verarbeitet wurde besteht aus einem feinen Ringgrip in Kombination mit Axialrillen, wodurch die Darts einen gut klebenden Grip verliehen bekommen. Der vordere Gripbereich besteht aus 21 Rillen und der hintere Gripbereich aus 13 Rillen. Hinzu kommen noch die 6 Axialrillen. In den minimal dickeren Rillen am Anfang, am Ende, in den Axialrillen und in der Rille die die Gripbereiche optisch auseinander hält, wurde eine schöne blaue Beschichtung aufgetragen. Diese Beschichtung wertet den Axiom optisch nochmal etwas auf. Die letzten ca. 4,3 Millimeter des Barrels werden in Richtung Shafts leicht konisch dünner um einen nahezu perfekten Übergang zwischen Barrel Shafts zu ermöglichen. Diese Fläche ist glatt, in Silber gehalten und hier wurde das Logo von Mission eingelasert.

Die Gewinde der Shaftaufnahmen sind ordentlich gearbeitet. Beim Eindrehen der Shafts hat man nur minimal Spiel und die Shafts halten ordentlich fest.

Mission gibt die Axiom M2 Steeldarts mit einem Barrelgewicht von 22 Gramm und Match Weighed +/-0,05 Gramm an. Unsere gewogenen Gewichte betragen beim ersten Barrel 22,26 Gramm, beim zweiten Barrel 22,28 Gramm und beim dritten Barrel 22,30 Gramm. Somit ergibt sich ein maximaler Gewichtsunterschied von nur 0,04 Gramm und die von Mission angegebenen Match Weighed Kriterien werden gut eingehalten. Dies zeugt auch für eine gute Verarbeitung der Axiom M2 Steeldarts.

Im Lieferumfang der Mission Axiom M2 Steeldarts sind neben den drei Axiom Barrels noch drei Mission GripLock Shafts in short in der Farbe Schwarz mit einer Länge von 34 Millimeter sowie SlotLock Ringen, drei Mission Axiom Flights in den Farben Schwarz und Blau in der Standardform No.2 und einem Mission Point Protector aus Kunststoff in schwarz. Alles zusammen kommt in der typischen Mission Verpackung mit Axiom Design.

Wie oben schon beschrieben fühlt sich der bei den Axiom verarbeitete Grip etwas klebrig an. Diese Art von Gefühl hatten wir schon mal bei Darts mit dem Cortex Grip. Wobei der Cortex Grip sich doch um einiges schärfer anfühlt. Durch die eingearbeiteten Axialrillen fühlt sich der Barrel zwischen den Fingern leicht eckig an und hat dabei Grip in alle Richtungen.

Mission Axiom M2 Steeldarts

Spielverhalten der Mission Axiom M2 Steeldarts

Wie nicht anders erwartet, hat mir das Spielverhalten der Mission Axiom M2 Steeldarts gefallen. Die Barrels sind schön gradlinig und ausgewogen was mir persönlich am meisten zusagt. Als Setup habe ich mein Standardsetup bestehend aus Shafts mit einer Länge von 41 Millimeter und Flights in der Standardform No.2 verwendet.

Durch die abgerundete Front der Barrels in Kombination mit dem recht feinen Ringgrip konnten die Darts recht gut aneinander entlanggleiten ohne dass sie stark abgelenkt wurden. Dadurch sind ein konstantes Spiel und höhere Scores möglich, wenn man den ersten Dart als Bande benutzen und von unten anspielen kann.

Der Grip der bei den Axiom M2 Steeldarts von Mission zum Einsatz kommt hat mir persönlich recht gut gefallen. Durch das Klebende hat man eine sehr gute Kontrolle über die Darts, ohne dass sich der Grip zu sehr in die Haut presst und so bei dem Wurf ein Dart verzogen wird. Auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 gar kein Grip und 10 der stärkste Grip ist, gebe ich den Axiom Steeldarts eine sehr gute 7.

Vom Verschleiß her hat der Ringgrip über unsere Testwochen hin leicht abgenommen. Dies ist mir vor allem im vorderen Bereich aufgefallen. Die hinter Hälfte hat sich so gut wie gar nicht abgenutzt. Das ist wiederum dem Aneinanderentlanggleiten der Barrels bei engem Spiel geschuldet. Wenn man nicht explizit darauf achtet, fällt diese Abnutzung des Grips im ersten Moment gar nicht auf, da man die Darts ja ständig spielt und sich daran gewöhnt hat.

Der Balancepunkt, also der Punkt, an dem das Barrel ausgewogen ist, wurde von mir von der Spitze kommend bei 22,40 Millimeter ermittelt. Je nach verwendeter Shaftlänge und Form und Stärke der Flights, verschiebt sich dieser Punkt etwas in Richtung Shaft. Ermittelt wurde die Balance des Shafts inklusive der Spitze.

Mission Axiom M2 Steeldarts

Persönliches Fazit zu den Mission Axiom M2 Steeldarts

Wer auf der Suche nach einem gradlinigen Barrel mit gutem Grip ist, liegt bei den Mission Axiom M2 Steeldarts richtig. Auch optisch machen die Darts einiges her. Mit 67,95 Euro liegen die Darts zwar im mittleren Preissegment, dafür bekommt man aber einen wirklich gut verarbeiteten, hochwertigen 90 Prozent Tungstenbarrel mit einem gut griffigen und nicht zu scharfen Grip. Mir persönlich haben die Mission Axiom M2 Steeldarts viel Spaß gemacht.

Mission - Axiom M2 - Steeldart

9.1
Verarbeitung 9.5
Preis/Leistung 9.0
Haltbarkeit 8.5
Optik 9.0
Spaßfaktor 9.5

Positiv

  • Sehr guter Grip
  • Tolle Optik
  • Sehr gute Verarbeitung

Negativ

  • Grip wird mit der Zeit schwächer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top