DartSturm.de – C.A.T. Jason – Steeldarts

In unserem heutigen Review stellen wir euch die DartSturm.de Jason Steeldarts vor. Die Darts wurden von einem professionellen Dartshersteller aus Neuseeland exakt nach den Wünschen und Vorlieben von Florian von Dartsturm.de hergestellt. Die Jason überzeugen durch einen komplexen Grip und eine coolen Farbgebung.

Qualität & Verarbeitung

Die Qualität der DartSturm.de Jason Steeldarts gefällt uns sehr gut. Die Darts sind aus 90 Prozent Tungsten gefertigt und sind in zwei verschiedenen Gewichten verfügbar. Einmal in 21 Gramm und einmal in 23 Gramm Barrelgewicht. Das Gesamtgewicht der Darts liegt dann bei ca. 23 bzw. 25 Gramm. Für unseren Test haben wir die 23 Gramm Barrelgewicht Variante gewählt. Diese Barrels haben eine Länge von 54,90 Millimeter und eine maximale Dicke von 6,70 Millimeter. Die 21 Gramm Barrels sind von der Länge her ebenfalls 54,90 Millimeter und unterscheiden sich lediglich in der Dicke, welche hier dann 6,46 Millimeter beträgt.

Als Spitzen sind in den DartSturm.de Jason Steeldarts schwarze Bull’s NL – Phantom Points eingepresst. Diese Spitzen haben eine sichtbare Länge von ca. 26 Millimeter und sind mit einer gelaserten Oberfläche versehen, die den Darts einen sehr guten Halt im Board verleihen. Die Front der Barrels ist auf eine Länge von 4 Millimeter abgerundet und bietet so einen guten Übergang zwischen Spitzen und Barrels. Nach dieser abgerundeten Front beginnt die erste Gripfläche mit einer Länge von 27,5 Millimeter. Nach dieser ersten Gripfläche kommt eine ca. 10 Millimeter lange, glatte Fläche, auf der das Dartsturm-Logo und der Dartsturm.de Schriftzug eingelasert wurde. Darauf folgend kommt die zweite Gripfläche mit einer Länge von 10,5 Millimeter. Diese zweite Gripfläche zieht sich bis zum Ende der Barrels hin und bieten so Spielern, die ihre Darts sehr weit hinten am Barrel halten, Grip bis zum Ende. Die eingearbeiteten 2BA-Gewinde der Shaftaufnahme sind sehr sauber gearbeitet, so dass man beim Einschrauben der Shafts nicht sonderlich viel Spiel hat. Ebenfalls der Halt der Shafts in den Gewinden ist sehr gut. Bei unserem Test hat sich kein Shaft locker gedreht.

Optisch sehen die DartSturm.de Jason Steeldarts sehr interessant aus. Die Barrels sind mit einer schwarzen Beschichtung versehen. Zusätzlich ist in den Vertiefungen des Grips eine grüne PVD Beschichtung aufgetragen, welche für einen genialen Kontrast sorgt. Durch diese grüne Beschichtung ist auch der eingearbeitete, komplexe Grip ordentlich zu sehen. Dieser Grip besteht aus einer Kombination von Ring- und Sharkgripelementen, welche abwechselnd angeordnet wurden. In diese Gripkombination wurden nochmals zusätzlich Axialrillen eingearbeitet, wodurch die Darts in alle Richtungen einen guten Grip bekommen. Diese Axialrillen wurden in je einem Sharkgrip- und einem Ringgripelement eingearbeitet und bei den folgenden Grippaaren versetzt. Dadurch fühlen sich die Darts nicht so eckig an, als wenn sich die Axialrillen von vorne bis hinten durchziehen würden. Auch optisch setzt diese Gripverarbeitung unserer Meinung nach ein zusätzliches Highlight. Die Haltbarkeit der schwarzen Beschichtung war in unserem Test soweit in Ordnung. Hier ist der Verschleiß den wir festgestellt haben im normalen Rahmen. Farbabplatzer haben wir keine festgestellt, lediglich der normale Verschleiß durch das Aneinanderreiben der Darts und des Grips hat Gebrauchsspuren hinterlassen.

Im Lieferumfang der DartSturm.de Jason Steeldarts sind neben den drei Barrels noch drei schwarze C.A.T. Grip Shafts aus Nylon in schwarz und mit einer Länge von 39 Millimeter. Weiter enthalten sind drei Dartsturm.de Flights in schwarz/grün in der Standardform und in 100 Mikron Stärke. Das alles zusammen wird in einem schwarzen, kleinen Case geliefert, welches für die Aufbewahrung oder den Transport der Darts gut geeignet ist. Verpackt ist das dann alles zusammen in einer Hauseigenen Kartonverpackung, welche das ganze komplettiert.

Die von uns gewogenen Gewichte der Barrels betrugen beim ersten Barrel 23,08 Gramm, beim zweiten Barrel 23,11 Gramm und beim dritten Barrel 23,16 Gramm. Hier ergibt sich ein maximaler Unterschied von 0,08 Gramm, welcher von einer sehr guten Verarbeitung der Darts zeugt.

DartSturm.de C.A.T. Jason Steeldarts

Spielverhalten

Das Spielverhalten der DartSturm.de Jason Steeldarts hat mir persönlich gut gefallen. Die Barrels sind schön gradlinig und ausgewogen. Als ich das erste Mal die Jason Darts auf Bildern gesehen habe, dachte ich der hier verarbeitete Grip wäre sehr scharf. Als ich die Darts dann aber in den Händen hielt, haben sich meine Vorstellungen nur zum Teil bewahrheitet. Da ich persönlich eher einen geringen bis gar keinen Grip bevorzuge, war ich dann beim Testen doch sehr positiv überrascht, wie gut die Jason mir gelegen haben. Die Schärfe des Grips war für mich sehr angenehm und von den Gripbereichen her ist die Aufteilung für mich auch sehr gut, da ich die Darts meist sehr weit vorne greife und meinen Mittelfinger auf den Spitzen ablege. Das Gefühl des Grips zwischen meinen Fingern hat mich etwas an den kleinen Pixelgrip von Target erinnert, auch wenn die Griparten eigentlich total unterschiedlich sind. Als Setup habe ich bei den Jason auf Shafts mit einer Länge von 32 Millimeter und Flights in der Standardform zurückgegriffen. Zum Testen habe ich die Jason auf zwei verschiedenen Boards gespielt. Einmal auf dem Winmau Blade 5 Dualcore und einmal auf dem Target Pro Tour. In beiden Boards hatten die Darts durch die standardmäßig eingepressten Phantom Points einen sehr guten Halt im Board. Dies hat sich auch beim Herausziehen der Darts gezeigt. Während man bei dem Winmau keine Spuren am Sisal erkennen konnte, hat das Target Board stärker gelitten. Hier habe ich durch die sehr gut gelaserten Spitzen einiges an Sisal mit aus dem Board gezogen. Dies zeigt für mich persönlich aber nur den sehr guten Boardgrip der Phantom Points und die nicht so optimale Verarbeitung des Target Pro Tour Dartboards. Alles in allem war ich mit den Phantom Points was den Halt in den Boards angeht gut zufrieden.

Die DartSturm.de C.A.T. Jason Steeldarts haben sich angenehm greifen und spielen lassen. Ein Gruppieren der Darts war, dank der abgerundeten Front der Barrels, gut möglich. Auch bei engem Spiel wurden ankommende Darts durch schon im Board steckende Darts kaum abgefälscht und konnten gut aneinander entlang gleiten. Durch die Phantom Points hatte ich während meinem kompletten Test keinen einzigen Dart, der aus dem Board gerutscht ist.

DartSturm.de C.A.T. Jason Steeldarts

Persönliches Fazit zu den DartSturm.de Jason Steeldarts

Mir persönlich haben die DartSturm.de C.A.T. Jason Steeldarts sehr gut gefallen. Die Optik ist super und auch der zum Einsatz kommende Grip ist genial. Diese Darts brauchen meiner Meinung nach keinen Vergleich mit Darts anderer namhaften Herstellern scheuen. Wer gradlinige Darts mit einem Grip sucht, der bis an das hintere Ende der Barrels geht, ist bei den Jason aus dem Hause Dartsturm.de bestens bedient. Durch die Phantom Points sind auch gleich qualitativ hochwertige Spitzen mit verbaut. Preislich liegt der Darts im mittleren bis hohem Preissegment, was aber bei den ganzen Highlights wie Spitzen, Grip, Beschichtung usw. in unseren Augen absolut vertretbar ist.

Dartsturm.de - Jason - Steeldarts

9.4
Verarbeitung 9.5
Preis/Leistung 9.0
Haltbarkeit 9.0
Optik 10.0
Spaßfaktor 9.5

Positiv

  • Sehr gute Qualität
  • Sehr guter Grip
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Schöne Optik
  • Keine Standardspitzen

Negativ

  • Preis etwas höher

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top