Winmau Sniper Softdarts

Winmau – Sniper – Softdarts

Heute möchten wir euch einen extravaganten Softdart aus dem Hause Winmau vorstellen. Die Winmau Sniper Softdarts vereinen verschiedene Griparten und eine Griffmulde in einem Barrel.

Qualität & Verarbeitung

Die Barrels der Winmau Sniper Softdarts sind aus 90% Tungsten gefertigt, was für eine sehr gute Qualität der Dartbarrels spricht. In der Länge messen die Barrels 43,3 Millimeter und sind an der dicksten Stelle ca. 7,25 Millimeter dick. Die Front der Barrels ist auf eine Länge von ca. 13,5 Millimeter fast komplett glatt und wird lediglich nach ca. 8,5 Millimeter durch zwei feine Griprillen unterbrochen. Direkt nach dieser ersten Fläche wurde ein starker Sharkgrip auf eine Länge von 7 Millimeter eingearbeitet. Diese zwei Sharkgripelemente bieten dem Spieler einen starken Grip. Folgend auf den Sharkgrip kommt wieder eine glatte Fläche mit einer Länge von ca. 7,25 Millimeter die, wie schon die erste glatte Fläche, ebenfalls im hinteren Teil durch zwei dünne Griprillen unterbrochen wird. Als nächstes kommt die schon erwähnte Griffmulde, die eine Länge von ca. 8,5 Millimeter hat und von ca. 7,15 Millimeter dicke bis auf ca. 5,4 Millimeter dünner wird. In dieser Griffmulde wurde das Winmau-Logo eingelasert. Zum Schluss kommt noch eine ca. 8,4 Millimeter lange Fläche, auf der ein feiner Sharkgrip eingearbeitet wurde. Der Übergang zwischen Barrel und Shaft ist nahezu perfekt.

Durch die standardmäßig mitgelieferten Prism Force Shafts wird die letzte Gripfläche um ca. 11 Millimeter verlängert. Das ist den Prism Force Shafts zu verdanken, da hier am Anfang der Shafts, also direkt nach dem Barrel, fünf Griprillen eingearbeitet sind. Die Gewinde für die Spitzen und Shafts sind sauber gearbeitet und bieten einen guten Halt. Während des Tests hat sich kaum ein Shaft gelockert. Die Spitzen habe ich mit einer Zange etwas fester gezogen, da diese sich beim Spiel auf den Löwen-Automaten doch öfter mal lockern.

Die Winmau Sniper Softdarts gibt es nur in 20 Gramm Gesamtgewicht. Das Barrelgewicht wird von Winmau mit 18 Gramm angegeben. Die von uns gewogenen Gewichte betrugen beim ersten Barrel 18,26 Gramm, beim zweiten Barrel 18,28 Gramm und beim dritten Barrel 18,29 Gramm. Der hieraus resultieren Gewichtsunterschied von gerade einmal 0,03 Gramm vom leichtesten zum schwersten Barrel zeugt von einer hervorragenden Verarbeitung der Winmau Sniper Darts.

Im Lieferumfang der Winmau Sniper Softdarts mit enthalten sind neben den Barrels drei schwarze Standardspitzen, drei Winmau Prism Force Shafts in transparent/schwarz in einer Länge von 48 Millimeter, drei Winmau Prism Alpha Flights in schwarz/grün/weiß sowie dem bekannten Point Guard von Winmau aus Aluminium und Kunststoff.

Winmau Sniper Softdarts

Spielverhalten

Das Spielverhalten der Winmau Sniper Softdarts war sehr interessant. Die Barrels haben eine außergewöhnliche Form mit verschiedenen Gripstellen. Die Form hat mich ein bisschen an die Simon Whitlock Darts erinnert. So konnte ich mit den Sniper Softdarts einiges experimentieren was die richtige Griffstelle für mich angeht. Nutzt man die vorhandene Griffmulde, werden die Darts automatisch kopflastig. Durch den eingearbeiteten Sharkgrip kann man die Barrels aber auch recht gut weiter vorne anpacken. Für meinen Test habe ich wieder mein Standard-Setup bestehend aus Kunststoffshafts in 42 Millimeter Länge und Flights in der Standardform verwendet.

Die Winmau Sniper Softdarts lassen sich kopf-, mittel- und hecklastig spielen. Je nach dem wo man die Barrels greift. Durch die feine Sharkgripfläche am Heck der Barrels lassen sich die Darts schön weit hinten halten und man hat trotzdem ausreichend Grip und Kontrolle über den Dart. Die glatte Fläche an der Front der Barrels ermöglicht ein gutes platzieren der Darts neben schon im Board steckenden Darts, da diese einfach an den schon im Board steckenden Darts entlang gleiten können und nicht unnötig stark abgelenkt werden.

Das einzige was mich persönlich etwas gestört hat, ist der recht grobe, scharfe und aggressive Sharkgrip. Hier habe ich die Darts ab und zu mit dem Finger beim Wurf nach unten gezogen.

Winmau Sniper Softdarts

Persönliches Fazit

Die Winmau Sniper Softdarts sind für nur 39,95 Euro im unteren Preissegment anzusiedeln. Dies bedeutet aber nicht, dass sie billig sind. Die Verarbeitung der aus 90% Tungsten bestehenden Barrels ist absolut hervorragend und durch die verschiedenen Griparten und der Gripmulde sind die Darts meiner Meinung nach für alle Spieler interessant, die gerne einen Dart mit außergewöhnlicher Form haben möchten. Auch als Einsteigerdart ist der Sniper zu empfehlen, da man mit diesem Dart auch seine Vorlieben für einen front-, mittel- oder hecklastigen Dart test und herausfinden kann.

Winmau - Sniper - Softdart

9.5
Verarbeitung 10.0
Preis/Leistung 9.5
Haltbarkeit 9.5
Optik 9.5
Spaßfaktor 9.0

Positiv

  • Sehr gute Qualität
  • Schöne Optik
  • Super Preis/Leistung

Negativ

  • Nur in 20 Gramm Gesamtgewicht erhältlich
  • Sehr besondere Form, muss einem liegen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top